Die Lübecker Museen haben wieder ihre Türen geöffnet. Beachten Sie bitte die dafür notwendigen Hygiene- und Sicherheitsbedingungen, häufig gestellte Fragen zur Wiedereröffnung beantworten wir Ihnen hier.

Türen auf zur digitalen Welt der LÜBECKER MUSEEN!

 Wenn Sie uns nicht besuchen können, kommen wir zu Ihnen und liefern Ihnen die Kultur frei Haus. Mit unserem neuen Angebot  können Sie hinter die Kulissen schauen und Austellungsmacher:innen bei der täglichen Arbeit zusehen, sich vorab auf neue Ausstellungen einstimmen, Künstler:innen kennenlernen, verborgene Schätze in den Depots entdecken, Meisterwerke per Zoom unter die Lupe nehmen oder die Buddenbrooks in einer exklusiven Homestory ganz privat kennenlernen. Reichlich Kulturgenuss also - wann immer Sie möchten.

Entdecken Sie die Lübecker Museen von einer ganz neuen Seite!

Unsere digitalen Inhalte
für Sie
Der Lübecker Forschungsreisende Günther Tessmann (1884-1969) gilt als einer der Begründer der ethnographischen Feldforschung. Seine digitalisierten Aufzeichnungen dokumentieren seine Kindheit und Jugend sowie seine langjährigen Forschungsaufenthalte in Afrika und Südamerika.
Externer Link
Großartige Kunst und Kultur haben Menschen zu allen Zeiten überall auf der Welt geschaffen. Jedes einzelne Objekt der Völkerkundesammlung ist ein wichtiges und wertvolles kulturhistorisches Zeugnis. Ausgewählte und außergewöhnliche Stücke stellen wir Ihnen hier vor.
Micro Blog
15.04.2020
04:52
In der aktuellen Inszenierung der Oper Christophe Colomb am Theater Lübeck spielt die Nachbildung eines Objektes aus der Völkerkundesammlung eine wichtige Rolle.
07.04.2020
15:45
Das Völkerkundemuseum hat im Rahmen seiner beratenden Begleitung verschiedene Aufführungen des Lübecker Musiktheaters unterstützt.
Einen lesenwerten Beitrag dazu von der Theaterlübeck - Webseite finden Sie hier
03.04.2020
16:30
Die Lübecker Museen sind zwar geschlossen, doch die Forschung geht weiter. Wir arbeiten weiterhin an unserer neuen Ausstellung "Nordwärts/Südwärts", die voraussichtlich am 14. August 2020 eröffnet werden soll. Als Umkehr unserer üblichen Wahrnehmung rücken hier die Länder des Nordens und ihre weit zurückreichenden Beziehungen zum südländischen Lübeck ins Zentrum. Zahlreiche Objekte aus Norwegen, Schweden, Finnland, Grönland, Kanada, Alaska und Sibirien illustrieren dabei so unterschiedliche Themen wie Tourismus und Schamanismus, Kunst und Kolonisation oder Handel und Klimawandel.

weitere micro blog Artikel zeigen