Die LÜBECKER MUSEEN haben wieder geöffnet

Liebe Besucher:innen,

die LÜBECKER MUSEEN haben ihre Türen für Sie geöffnet! Ihnen, liebe Besucher:innen, die sichere Teilhabe an den kulturellen Schätzen der Stadt Lübeck in unseren Museen zu ermöglichen, ist uns ein wichtiges Anliegen. 

Der Besuch unserer Museen und Ausstellungen ist nur für nachweislich getestete, geimpfte oder genesene Personen möglich. Selbsttests dürfen wir nicht anerkennen. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter 7 Jahren sowie minderjährige Schülerinnen und Schüler, die nachweislich regulär zweimal pro Woche in der Schule getestet werden.

Besucher:innen die das 16. Lebensjahr vollendet haben, bitten wir ihre Identität mittels eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises nachzuweisen.

Die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung, sowie zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entfällt.

Wir empfehlen Ihnen, zu anderen Besucher:innenn und Museumsmitarbeiter:innen weiterhin einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Eine Verpflichtung dazu gibt es aber nicht mehr.

Bitte befolgen Sie weiterhin die bekannten, vor Ort nochmals ausgeschilderten Hygienevorschriften.

schliessen
  • Isis mit dem Horusknaben

Isis mit Horusknaben

Ägypten, Römische Zeit, nach 30 v. Chr.; Bronze, H: 13,5 cm; Inv. Nr.: 5817, Kauf: 1907

Die Göttin Isis ist die Gemahlin und weibliche Ergänzung des Königsgottes Osiris und Mutter des gemeinsamen Sohnes Horus. Weit verbreitet in der altägyptischen Kleinplastik ist das Bild der Isis lactans, der thronenden, stillenden Göttin mit dem Horus-Knaben auf dem Schoß. Dieses Motiv wurde im Christentum zum Vorbild der Darstellung Marias mit dem Kinde. Isis mit hohem Kopfschmuck aus Kuhgehörn und Sonnenscheibe legt den rechten Arm zur linken Brust, um ihren Sohn zu stillen. Mit dem linken Arm stützt sie ihren Sohn, der die seitliche Jugendlocke am Kopf trägt. Beide sind am Kopf bzw. an der Stirn von einer Uräus-Schlange bekrönt, die vor feindlichen Mächten schützt.