• Isis mit dem Horusknaben

Isis mit Horusknaben

Ägypten, Römische Zeit, nach 30 v. Chr.; Bronze, H: 13,5 cm; Inv. Nr.: 5817, Kauf: 1907

Die Göttin Isis ist die Gemahlin und weibliche Ergänzung des Königsgottes Osiris und Mutter des gemeinsamen Sohnes Horus. Weit verbreitet in der altägyptischen Kleinplastik ist das Bild der Isis lactans, der thronenden, stillenden Göttin mit dem Horus-Knaben auf dem Schoß. Dieses Motiv wurde im Christentum zum Vorbild der Darstellung Marias mit dem Kinde. Isis mit hohem Kopfschmuck aus Kuhgehörn und Sonnenscheibe legt den rechten Arm zur linken Brust, um ihren Sohn zu stillen. Mit dem linken Arm stützt sie ihren Sohn, der die seitliche Jugendlocke am Kopf trägt. Beide sind am Kopf bzw. an der Stirn von einer Uräus-Schlange bekrönt, die vor feindlichen Mächten schützt.