Altaraufsätze

China, Qing Dynastie (1644-1911), Buntmetall, teilweise vergoldet und farbig gefasst, H: 24,5-26 cm; Inv.Nrn.: 19.16: 7a-h, Kauf: Olga Julia Wegener, 1915

Die Altaraufsätze, die auf einem lamaistischen Altar ihren Platz hatten, sind in Form von hochstieligen Lotosblumen gestaltet, aus deren Kelchen sich jeweils eines der acht glückverheißenden Symbole des Buddhismus erhebt: Lotos, Banner, Knoten, Schnecke, Schirm, Fische, Rad und Vase. Diese berühmten Symbole sollen der Legende zufolge Buddha nach seiner Erleuchtung von himmlischen Genien dargebracht worden sein.